Skip to main content

Beurteilung der Glaubwürdigkeit von Aussagen

Einschlägige Untersuchungen zeigen, dass Profis wie Polizeibeamte, Staatsanwälte oder Richter in der Regel nicht besser zwischen einer erfundenen und einer tatsächlich erlebten Aussage unterscheiden können als der Laie. Die Ursache liegt darin, dass auf genau die falschen Signale geachtet wird, um diese Unterscheidung treffen zu können. Auch wenn es sich hartnäckig in den Köpfen hält: Nervosität und Blickvermeidung sind keine entsprechenden Hinweise!

Es ist schwer, eine Lüge zu erkennen. Dennoch gibt es einige Anzeichen im verbalen und nonverbalen Verhalten eines Aussagenden, die entsprechende Rückschlüsse zulassen. Auf Basis der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse steigern Sie in diesem Seminar deutlich Ihre Fähigkeit, zwischen einer tatsächlich erlebten und einer erfundenen Aussage zu unterscheiden.


Trainer:

Dr. Rüdiger Wilmer

Dr. Rüdiger Wilmer, Dipl.-Psychologe, ist geschäftsführender Gesellschafter der Beyer & Wilmer Seminare GmbH und Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management.
Er hat über zehn Jahre als Polizeipsychologe gearbeitet und ist spezialisiert auf Führungskräftetrainings und die Anwendung psychologischer Überzeugungsstrategien.

Offene Durchführung

Sie möchten sich zu diesem Seminarthema und den aufgeführten Inhalten gezielt weiterbilden? Nutzen Sie in unserem offenen Seminar den Vorteil über den Tellerrand des eigenen Betriebs hinauszusehen und sich mit Fach- und Führungskräften aus anderen Unternehmen auszutauschen.

Termine & Details

Firmeninterne Veranstaltung / Coaching

Interessieren sich mehrere Mitarbeiter Ihres Unternehmens für dieses Seminarthema oder Sie wollen sich hierzu persönlich beraten und trainieren lassen, dann bietet sich hierzu unsere firmeninterne Durchführung oder Coaching an. Die Inhalte werden ganz spezifisch auf Ihren Bedarf angepasst.

Details